Also dann Valle de la Luna

L1060020

Blatt hat gegen Brunnen gewonnen.  Wir haben dann noch paar weitere Ideen für heute: zu der “Pukará de Quitor” zu laufen und uns die ehemalige Fluchtstätte der Likan Antai der Ur-Kultur der Atakama Bevölkerung anzuschauen, die Grundmauern sollen noch recht gut erhalten zu sein.

Gegen Mittag ist es am heißesten, daher am Besten im Schatten im Hof des Hostals aufhalten!

Heute Abend dann ab zum Vale de la Luna um den prognostizierten phantastischen Sonnenuntergang über die Bergkette und den Vulkanen anzusehen. Dafür wird ein bischen im Tal rumgelatscht und auf die höchste Sanddüne geklettert, um dann gegen halb Acht den Sonnenuntergang zu sehen.

Was für ein Glück, dass Blatt gewonnen hat!! Das “Vale de la Luna” ist nicht schön wegen Mondschein, sondern sieht wirklich aus wie eine Mondlandschaft – sehr unterschiedlich noch dazu… Als erstes sind wir durch eine Höhle gekrochen die in einem “Salzberg” liegt, sehr spannend, klasse!

Danach ging es das 10km lange Tal entlang um schließlich zum Sonnenuntergang auf die Große Düne zu klettern und sich diese wundervollen Farbveränderungen anzuschauen.

 

Morgen geht´s dann wieder weiter  – nach Bolivien.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s